normal

Die KHKT legt besonderen Wert auf einen internationalen Austausch. Deshalb werden Studierende besonders darin unterstützt, mindestens ein Semester an einer anderen Universität zu verbringen.

Mag. Theol. M.Ed. Nina Jungblut

Mag. Theol. M.Ed. Nina Jungblut

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Kirchenrecht, Religionsrecht und kirchliche Rechtsgeschichte / Rektorat
Prof. Dr. habil. Gianluca De Candia

Prof. Dr. habil. Gianluca De Candia

Philosophie und Dialog mit der Gegenwartskultur / Beauftragter für Internationalisierung
None
None
None

Website www.pul.va

Ansprechpartner für ausländische Gasthörer aus der KHKT ist der Dekanats-Sekretär der Theologischen Fakultät:
Sig. Corrado Pozzi

Tel: +39 06.698.95.534
Fax: +39 06.698.95.510
segdecfilteol@pul.va

Zu beachten:

  • Wer am Lateran studieren möchte, sollte Grundkenntnisse des Italienischen nachweisen können (B2).
  • Bei der Einschreibung für einige Monate oder für ein ganzes Studienjahr wäre der Status des Gasthörers zu wählen.
  • Wählen und belegen Sie bitte nur die Kurse, die an der KHKT auch angerechnet bzw. in den Studienplan integriert werden können.
  • Jeder belegte Kurs kann mit einem Examen und der entsprechenden Note nachweisbar qualifiziert werden.
  • Die Bezahlung der Studiengebühren kann über den DAAD oder direkt über den Studenten erfolgen.
  • Es wird keine Unterkunft zur Verfügung gestellt.

Website www.anselmianum.com/

Ansprechpartner für ausländische Gasthörer aus der KHKT ist die Sekretärin des Rektors:

Frau Claudia Burger
Piazza Cavalieri di Malta, 5
00153 Roma
Tel. +39 06 5791 323
ufficiorettore@anselmianum.com

Zu beachten:

  • Die Vorlesungen werden in Italienisch gehalten. Ein Nachweis einer Sprachprüfung ist jedoch nicht notwendig.
  • Prüfungen können in englischer Sprache abgelegt werden.
  • Bei der Einschreibung für einige Monate oder für ein ganzes Studienjahr wäre der Status des Gasthörers zu wählen.
  • Wählen und belegen Sie bitte nur die Kurse, die an der KHKT auch angerechnet bzw. in den Studienplan integriert werden können.
  • Jeder belegte Kurs kann mit einem Examen und der entsprechenden Note nachweisbar qualifiziert werden.
  • Die Bezahlung der Studiengebühren kann über den DAAD oder direkt über den Studenten erfolgen.
  • Es wird keine Unterkunft zur Verfügung gestellt.

 

Website www.urbaniana.edu/Urbaniana

Ansprechpartner für ausländische Gasthörer aus der KHKT ist

Frau Dr. Silvia Salamandra
s.salamandra@urbaniana.edu
Via Urbano VIII, 16
00165 Roma
Tel. 06.6988.9611 - Fax 06.6988.1871

Zu beachten:

  • Die Vorlesungen werden in Italienisch gehalten. Ein Nachweis einer Sprachprüfung ist jedoch nicht notwendig.
  • Die Vorlesungen im Rahmen des neuen „Diploma interconfessionale in teoria e pratica della traduzione della Bibbia“ werden auf Englisch als Hybrid Veranstaltung gehalten.
  • Die Prüfungen können sowohl auf Italienisch als auch auf Englisch abgelegt werden.
  • Bei der Einschreibung für einige Monate oder für ein ganzes Studienjahr wäre der Status des Gasthörers zu wählen. Dafür sind keine Studiengebühren zu zahlen.
  • Jeder belegte Kurs kann mit einem Examen und der entsprechenden Note (samt ECT) nachweisbar qualifiziert werden. Der/die Studierende kann eine Teilnahmebescheinigung erhalten, wenn er/sie nur den Kurs besucht hat.
  • Die Bezahlung der Studiengebühren kann über den DAAD oder direkt über den Studenten erfolgen.
  • Es wird keine Unterkunft zur Verfügung gestellt.

 

None

Programmziel

Ziel dieses Programms ist es, Studierenden die Möglichkeit zu bieten, im Rahmen eines längeren Studienaufenthaltes im Ausland internationale Studienerfahrungen zu sammeln. Studierende sollen ihre individuellen Studieninteressen verfolgen und sich fachlich wie auch persönlich bestmöglich weiterentwickeln können.
Wer kann sich bewerben?
Bewerben können sich Studierende in Bachelor-, Master-, Diplom- und Staatsexamensstudiengängen (oder Äquivalent) aller wissenschaftlichen Fachrichtungen.

Das Programm richtet sich insbesondere an Studierende, die während eines Studiums in Deutschland ein Auslandsjahr (außerhalb der Erasmus+-Programmländer) absolvieren möchten. Eine Bewerbung für Großbritannien ist in diesem Programm nicht möglich.
Wenn Sie nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben, ist eine Bewerbung unter bestimmten Voraussetzungen möglich.  

Was wird gefördert?

Gefördert wird ein Studienaufenthalt an einer Hochschule im Ausland.
Der geförderte Studienaufenthalt kann neben der Teilnahme an Lehrveranstaltungen der Gasthochschule zusätzlich Recherchen oder Schreibphasen für Abschlussarbeiten umfassen, Aufenthalte nur für Recherche und Schreiben von Abschlussarbeiten sind jedoch nicht förderfähig.

Dauer der Förderung

Ein Studienjahr (ein akademisches Jahr, je nach Gastland 2 Semester oder 3 Trimester mit maximal 12-monatiger Förderdauer). Eine Verlängerung ist ausgeschlossen.

Bitte beachten Sie, dass kürzere Aufenthalte bzw. Semesteraufenthalte in diesem Programm nicht gefördert werden. Es bestehen hierfür ggf. Förderungsmöglichkeiten im Rahmen des PROMOS- und des Erasmus+-Programms; Informationen dazu sind bei der jeweiligen Heimathochschule erhältlich. Studierende von Hochschulen für angewandte Wissenschaften/Fachhochschulen können sich für kürzere Studienaufenthalte im Ausland im DAAD-Programm HAW.International: Semesteraufenthalte und Abschlussarbeiten für Studierendebewerben.
Stipendienleistungen


Das Stipendium umfasst die folgenden Leistungen
•    eine monatliche, je nach Gastland festgelegte Stipendienrate
Hier wird Ihnen die monatliche DAAD-Stipendienrate für ein bestimmtes Land / einen bestimmten Status angezeigt: Stipendienrechner. In diesem Programm gelten die Raten für Studierende/Graduierte. Die genannten Stipendienraten gelten unter Vorbehalt für Stipendien, die für Förderungen im akademischen Jahr 2021/2022 vergeben werden.
•    Reisekostenzuschuss je nach Gastland
•    Leistungen zur Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung


Darüber hinaus können unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag weitere Leistungen gewährt werden:

•    Zuschuss zu ggf. anfallenden Studiengebühren bis zu einer Obergrenze: Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren wichtigen Stipendienhinweisen / Abschnitt D, Punkt 3
•    Zuschuss zu einem Sprachkurs (Landessprache oder Unterrichts- bzw. Arbeitssprache): Weitere Informationen
•    Familienleistungen für begleitende Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partner und/oder Kinder: Weitere Informationen
•    Zuschuss für Reisen im Gastland, die in direktem Zusammenhang mit dem Vorhaben stehen (bitte einen Kostenvoranschlag mit Bestätigung des betreuenden Hochschullehrers mit der Bewerbung einreichen)
•    Bei Vorliegen einer Behinderung oder chronischen Erkrankung: Zuschuss zu auslandsbedingten Mehrkosten, die von dritter Seite nicht übernommen werden: Weitere Informationen
Leistungen von Seiten Dritter werden zum Teil auf das DAAD-Stipendium angerechnet (siehe dazu die Erläuterungen in den wichtigen Stipendienhinweisen / Abschnitt E).
Hinweis für Stipendiatinnen und Stipendiaten der Begabtenförderungswerke: Die Förderung durch ein DAAD-Stipendium schließt die Inanspruchnahme eines Auslandszuschlags der Förderwerke aus. Weiterlaufende Inlandsleistungen der Förderwerke werden bei Studierenden und Graduierten in voller Höhe auf das DAAD-Stipendium angerechnet.

Weitere Bewerbungsvoraussetzungen hier.

 

 

 

None

Programmziel

Ziel des Programms ist, Studierenden der evangelischen und katholischen Theologie am Studienort Jerusalem ein vertieftes Studium der Exegese des Alten und Neuen Testaments und eine intensive Beschäftigung mit Judentum und Islam und mit der christlichen Ökumene zu ermöglichen.
Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich

  •     deutsche Studierende der evangelischen wie katholischen Theologie
  •     Studierende für das Lehramt kath./ev. Religionslehre (Sek. II)
  •     sowie Studierende der einschlägigen BA-/MA-Studiengänge mit Schwerpunktsetzung kath./ev. Theologie

Wenn Sie nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben, ist eine Bewerbung unter bestimmten Voraussetzungen möglich: Weitere Informationen

Darüber hinaus können auch österreichische, schweizerische oder andere deutschsprachige Studierende am Studienjahr teilnehmen, wenn sie sich im DAAD-Auswahlgespräch qualifiziert haben und durch Eigenfinanzierung bzw. Finanzierung durch andere Stipendiengeber die Kosten aufbringen können. Das heißt für diesen Personenkreis: Um sich für die Teilnahme am Studienjahr zu qualifizieren, müssen Sie das DAAD-Bewerbungs- und Auswahlverfahren durchlaufen, auch wenn Sie nicht stipendienberechtigt sind.

Was wird gefördert?

Der DAAD vergibt Stipendien an deutsche Studierende der evangelischen wie katholischen Theologie für ein Studienjahr (zweisemestriges Intensivstudium) an der Theologischen Fakultät der Dormition Abbey in Jerusalem.

  • Im eigens dafür errichteten Studienhaus leben und lernen die Teilnehmenden für acht Monate zusammen.
  • Namhafte Professorinnen und Professoren der Theologie und angrenzender Fachgebiete, die aus den deutschsprachigen Ländern sowie von israelischen und palästinensischen Universitäten kommen, halten Vorlesungen und Seminare in deutscher und englischer Sprache. Das Lehrprogramm ist auf das Curriculum des 5. und 6. Fachsemesters des Diplomstudiengangs Theologie abgestimmt.

Das Theologische Studienjahr setzt besondere, vom Studienort Jerusalem bedingte Schwerpunkte:

  • vertieftes Studium der Exegese des Alten und Neuen Testamentes,
  • intensive Beschäftigung mit Judentum und Islam, mit der christlichen Ökumene (insbesondere mit den orthodoxen Kirchen), mit systematisch-theologischen Fragen, die auf das jeweilige theologische Jahresthema abgestimmt sind, sowie mit dem interreligiösen Dialog,
  • archäologische und topographische Vorlesungen, Seminare und Exkursionen,
  • ein auf die Gegebenheiten des Landes abgestimmtes Gastvorlesungsprogramm, das sich mit Geschichte, Kultur, Religionen sowie mit Politik und Zeitgeschehen in Israel, Palästina und dem Nahen Osten befasst.

Die erworbenen Seminarscheine und Prüfungsleistungen werden von den evangelischen und katholischen Universitätsfakultäten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz in der Regel anerkannt.

Dauer der Förderung

Die Laufzeit beträgt ca. 8 Monate und umfasst in der Regel einen Zeitraum von August bis April.
Das Stipendium ist nicht verlängerbar.

Stipendienleistungen

Eine monatliche Stipendienrate plus Reisekostenpauschale, Studiengebühren in voller Höhe und Kranken-, Unfall- sowie Haftpflichtversicherung.
Hier wird Ihnen die monatliche DAAD-Stipendienrate für ein bestimmtes Land / einen bestimmten Status angezeigt: Stipendienrechner. Die genannten Stipendienraten gelten unter Vorbehalt für Stipendien, die für Förderungen im akademischen Jahr 2021/2022 vergeben werden.

Zuschuss zu einem Sprachkurs (Landessprache oder Unterrichts- bzw. Arbeitssprache): Weitere Informationen

Weitere Bewerbungsvoraussetzungen.