normal
Dr. theol. Alexander Saberschinsky

Dr. theol. Alexander Saberschinsky

Dozent Liturgiewissenschaft

Publikationen

Einführung in die Feier der Eucharistie. Historisch – Systematisch – Praktisch

(Grundlagen Theologie), Freiburg i.Br. / Basel / Wien 2009; 2. Aufl. 2015.

Neues Leben aus Wasser und Geist. Zur Vorbereitung der Kindertaufe
Freiburg i.Br. / Basel / Wien 2008, Neuausgabe 2017. [gemeinsam mit Klaus Peter Dannecker]
La liturgia, fede celebrata. Introduzione allo studio della liturgia

(= Introduzioni et Trattati, IT/33), Brescia 2008.

  • Jahrgang 1968
  • Abitur am Johannes-Gymnasium der Arnsteiner Patres in Lahnstein
  • Studium der Katholischen Theologie an der Theologischen Fakultät Trier sowie der Germanistik und Medienkommunikation an der Universität Trier
  • 1995-2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät Trier
  • 2001 Promotion zum Dr. theol.
  • 2001-2006 Leiter der Bibliothek des Deutschen Liturgischen Instituts, Trier
  • 2002-2015 Lehrbeauftragter im Priesterseminar „Studienhaus St. Lambert“, Lantershofen, und 2004-2006 zugleich Studienleiter
  • seit 2006 Referent für Liturgie in der Hauptabteilung Seelsorge des Erzbischöflichen Generalvikariats Köln und Dozent der Erzbischöflichen Bibel- und Liturgieschule Köln
  • seit 2008 Lehrbeauftragter für Liturgiewissenschaft an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abt. Paderborn / Fachbereich Theologie
  • dort 2015 Ernennung zum Honorarprofessor
  • verschiedene Lehraufträge, u.a. an der Bergischen Universität Wuppertal.

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft katholischer Liturgiewissenschaftlerinnen und Liturgiewissenschaftler (AKL)

Lehraufträge

Seit WS 2008/09

  • Katholische Hochschule Nordrhein Westfalen, Paderborn

Seit WS 2015/16

  • Bergische Universität Wuppertal

SS 2018

  • Universität Siegen

SS 2015, SS 2007

  • Theologischen Fakultät Trier

WS 2006/07-SS 2008

  • Ruhr-Universität Bochum

SS 2004, SS 2007, WS 2011/12

  • Universität des Saarlandes, Saarbrücken

WS 2005

  • Universität Dresden

2018

  • „Das Wort Gottes feiern“, Tagesveranstaltung zur Ars celebrandi für Kapläne des Bistums Hildesheim.
  • „Kaum zu glauben? Was das Credo im Gottesdienst zu suchen hat“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Das Selbstverständnis der Liturgie und unser gottesdienstlichen Leben“, Vortrag und Tagesveranstaltung (Teil 2), Asbach.
  • „Das Wort Gottes zeichenhaft und sinnlich feiern“, 2-teiliger Workshop auf dem Diözesantag für Lektoren und Wortgottesfeierleiter, Köln.
  • „‚Kundenorientierung‘ im Gottesdienst?“, Vortrag und Podiumsdiskussion Küstertag Maternushaus/Köln.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Erzb. Bibel- und Liturgieschule, Köln.
  • „Kaum zu glauben? Was das Credo im Gottesdienst zu suchen hat“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Den Glauben leben und feiern“, zweitägige Fortbildung für Geistliche Begleiter des Kolpingwerks, Köln.
  • „Kirche – dem Gottesdienst Raum geben“, Kirchenführerausbildung, Kath. Soziales Institut / Siegburg.
  • „‚Der Karneval ist jetzt vorbei.‘ Papst Franziskus und die Liturgie“, Vortrag Paulus-Forum/Bonn.
  • „Multireligiöse Feiern in der Schule gestalten“, Werkstatt auf dem Katholikentag in Münster.
  • „Wortgottesfeiern an Wochentagen. Theologie – Vorbereitung – Feier“, Küsterfortbildung Kloster Altenberg/Odenthal.
  • „Die Zeichen sprechen lassen, wenn die Worte versagen. Die Zeichensprache der Liturgie bei der Beisetzung“ Vortrag, Diskussion und Übungen im Rahmen der Ausbildung Ehrenamtlicher zum Bestattungsdienst, Maternushaus/Köln.
  • „Liturgie als Grundvollzug der Kirche, der Gemeinde und des christlichen Lebens“, Fortbildung für Pfarrhelfer des Katholische Militärbischofsamtes, Berlin.
  • „Kirchliche Trauerfeier – staatliche Trauerfeier – Staatsakt: nebeneinander oder miteinander?“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Trauer und Gedenken nach Großkatastrophen“ der Universität Erfurt.
  • „Geschichte der Eucharistie“, Vortrag für den Küsterverein Köln.
  • „Liturgie im Fernsehen“, Vortrag auf dem Studientag für „Fernsehgemeinden“ der Katholische Fernseharbeit, Haus am Dom/Frankfurt.
  • „Von heiligen Zeichen“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „‚Zum Paradies mögen Engel dich geleiten.‘ Kirchliche Abschiedsrituale“, Anton-Heinen-Haus/Bergheim.
  • „Dem Wort Gottes antworten. Der Antwortteil der Wortgottesfeier“, 2-teiliger Workshop auf dem Diözesantag für Lektoren und Wortgottesfeierleiter, Köln.
  • „Lektionar reloaded“, einstündiges Fachgespräch im Domradio.
  • „Kirchenentwicklung aus dem Gottesdienst“, Kurzreferat auf der Bundeskonferenz der Liturgiereferenten, Himmelspforten/Würzburg.
  • „Von heiligen Zeichen“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Kritischer Rückblick auf die Gottesdienstübertragungen 2017/2018“, Vortrag auf der Regietagung der Katholische Fernseharbeit, Haus am Dom/Frankfurt.
  • „Eine Oper über den Verlauf der römischen Messe? Liturgische und textliche Überlegungen zu Bernsteins ‚Mass‘“, Vortrag Katholische Akademie Wolfsburg, Essen.
  • „‚Der Karneval ist jetzt vorbei.‘ Papst Franziskus und die Liturgie“, Vortrag Domforum Köln.

2017

  • „Gottesdienst feiern – den Rahmen setzen“, Tagesveranstaltung zur Ars celebrandi für Kapläne des Bistums Hildesheim.
  • „Die Feier der Liturgie in Theorie und Theologie“, Lehrerfortbildung im Domforum.
  • „Mystagogische Bildregie“, Werkstatt im Domradio Köln.
  • „Kaum zu glauben? Was das Credo im Gottesdienst zu suchen hat“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • Gott feiern in Wort und Zeichen. Einführung in die Liturgie“, Zweitägige Fortbildung „Theologischer Aufbaukurs“, Hardehausen.
  • „Grundlegende-zentrale Begriffe der Liturgie“, Vortrag Bad Godesberg.
  • „Kritischer Rückblick auf die Gottesdienstübertragungen 2015/2016“, Vortrag auf der Regietagung der Katholische Fernseharbeit, Haus am Dom/Frankfurt.
  • „Kaum zu glauben? Was das Credo im Gottesdienst zu suchen hat“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Die Eucharistiefeier im geschichtlichen Wandel“, Vortrag Düsseldorf-Benrath/Urdenbach.
  • „‚Zum Paradies mögen Engel dich geleiten.‘ Kirchliche Abschiedsrituale“, Ertstadt-Lechenich.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, Tagesveranstaltung für das Erzbistum Hamburg.
  • „Gestorben, begraben, am dritten Tage auferstanden: Die Feier des Ostertriduums“, Vortrag Solingen.
  • „Die Begräbnisfeier als Trauerbegleitung und Lernort des Glaubens“, Tagesveranstaltung im Rahmen der Ausbildung zum Bestattungsdienst für Hauptamtliche Pastorale Dienste, Priesterseminar Köln.
  • „Das Wort Gottes feiern“, drei Abendveranstaltungen zur Leitung von Wortgottesfeiern, Bornheim.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Erzb. Bibel- und Liturgieschule, Köln.
  • „Das Wort Gottes feiern. Einführung in die Praxis der Wortgottesfeier“, zwei Abendveranstaltungen in Frechen.
  • „Mystagogische Bildregie“; Werkstatt im Domradio Köln.
  • „Glutenfreie Hostien?“, Beitrag im Domradio.
  • „Das Selbstverständnis der Liturgie und unser gottesdienstlichen Leben“, Vortrag und Tagesveranstaltung (Teil 1), Asbach.
  • „Zur Heiligkeit berufen – Taufe ist kein Kinderkram“, Podiumsgespräch auf dem Konvent der Verantwortlichen in Düsseldorf.
  • „Liturgie im Fernsehen“, Vortrag auf dem Studientag für „Fernsehgemeinden“ der Katholische Fernseharbeit, Haus am Dom/Frankfurt.
  • „Das Wort Gottes zeichenhaft und sinnlich feiern“, 2-teiliger Workshop auf dem Diözesantag für Lektoren und Wortgottesfeierleiter, Köln.
  • „Kaum zu glauben? Was das Credo im Gottesdienst zu suchen hat“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Kaum zu glauben? Was das Credo im Gottesdienst zu suchen hat“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.

2016

  • „Die Feier der Liturgie in Theorie und Theologie“, Lehrerfortbildung im Domforum.
  • „Trau Dich!“, zwei Tage zur Ars celebrandi für Kapläne des Bistums Hildesheim zur Feier des Sakraments der Ehe.
  • „Das Wort Gottes feiern“, ganztägige Schulung zur Leitung von Wortgottesfeiern, Grevenbroich.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Das Wort Gottes feiern“, Abendveranstaltung zur Leitung von Wortgottesfeiern, Grevenbroich.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Erzb. Bibel- und Liturgieschule, Köln.
  • „Das Wort Gottes feiern“, vier Abendveranstaltungen zur Leitung von Wortgottesfeiern im Seelsorgebereich Siegmündung.
  • „Zum Paradies mögen Engel dich geleiten …“. Christliche Bestattungskultur vor neuen Herausforderungen der heutigen Zeit; Vortrag Kerpen.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Den Gottesdienst übernehmen Sie doch …“, Workshop zur Fortbildung Kath. Militärbischofsamtes, Hamminkeln.
  • „Die Begräbnisfeier als Trauerbegleitung und Lernort des Glaubens“, Tagesveranstaltung im Rahmen der Ausbildung zum ehrenamtlichen Beauftragten zum Bestattungsdienst, Domforum Köln.
  • „Kirchenraum als Andersort“, Referat auf dem Studientag "Nacht der offenen Kirche", Köln.
  • „Gottesdienst und Andachten feiern mit Flüchtlingen“, Workshop am Geistlichen Tag „Aktion neue Nachbarn“, Köln.
  • „Wenn die Gemeinde Ihren Glauben feiert“, zwei Abendveranstaltungen zur Liturgieschulung, Ratingen.
  • „Veni Sancte Spritius“, Referat in der Erzb. Bibel- und Liturgieschule, Köln.
  • „Das Wort Gottes feiern“, Liturgieschulung in der Erzb. Bibel- und Liturgieschule, Köln.
  • „Die Begräbnisfeier als Trauerbegleitung und Lernort des Glaubens“, Tagesveranstaltung im Rahmen der Ausbildung zum Bestattungsdienst für Hauptamtliche Pastorale Dienste, KSI/Siegburg.
  • „Das Wort Gottes feiern“, fünf Abendveranstaltungen zur Leitung von Wortgottesfeiern, Glehn.
  • „Gottesdienst, Liturgie und die eigene Präsenz. Liturgische Fortbildung für Pfarrhelfer/-innen in der Katholischen Militärseelsorge“, dreitägige Ausbildungsveranstaltung für das Katholische Militärbischofsamt, Essen.
  • „Nichteucharistische Gottesdienstformen“, ganztägige Veranstaltung für den Liturgiekreis Pulheim.
  • „Gottesdienst in seiner Vielfalt“, Vortrag Köln-Sülz/Klettenberg.
  • „Heute mit Menschen Gottesdienst feiern. Liturgie – ein Traditionsschatz vor neuen Herausforderungen“, Hauptvortrag.
  • „Von Fall zu Fall ... Wo anknüpfen, wenn man mit Kirchenfernen an Lebenswenden Gottesdienst feiert? Workshop auf der Tagung „Liturgie und Ritual im Wandel“ des Erzbistums Berlin.
  • „Liturgie im Fernsehen“, Vortrag auf dem Studientag für „Fernsehgemeinden“ der Katholische Fernseharbeit, Haus am Dom/Frankfurt.
  • „Was theologisch zu einem Gottesdienst unbedingt dazugehört!“, Vortrag, und …„Zwischen theologischer Theorie und Adressatenorientierung. Liturgie gestalten am Beispiel von Jugendgottesdiensten“, Vortrag auf dem Forum Jugendpastoral „Kerzen gehen immer“, Hildesheim.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • "Vom Wert der Wortgottesfeier. Zur Theologie und Begrifflichkeit*", Wipperfürth.
  • „Kaum zu glauben? Was das Credo im Gottesdienst zu suchen hat“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.

2015

  • „Ich taufe dich …“, Tagesveranstaltung zur Ars celebrandi für Kapläne des Bistums zur Feier des Sakraments der Taufe.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule Köln.
  • „Die Feier der Liturgie in Theorie und Theologie“, Lehrerfortbildung im Domforum.
  • „Wenn der Pastor sonntags nicht zur Messe kommt?“, Neunkirchen-Seelscheid.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule Köln.
  • „Wort des lebendigen Gottes – Wort-Gottes-Feiern vorbereiten“, Neuss.
  • „‚Die Frucht der Erde und der menschlichen Arbeit‘. Das Verhältnis von menschlichem und göttlichem Tun in der Liturgie“; Theologie im Fernkurs / Kardinal-Schulte-Haus.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • Moderation des ökumenischen Forums der Katholischen Hochschulgemeinde Paderborn.
  • „Möglichkeiten und Grenzen schulliturgischer Formen in postkonfessionellen und interreligiösen Zeiten“, Konferenz der Ausbildungsverantwortlichen an der Katholischen Hochschule NRW (Fachbereich Theologie).
  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 4 Nachmittage zur liturgischen Bildung, kfd/Köln.
  • „Wort des lebendigen Gottes – Wort-Gottes-Feiern vorbereiten“, Tagesveranstaltung / Bergisch-Gladbach.
  • Fortbildung für Leiter/-innen von Wort-Gottes-Feiern I, Zülpich.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „In der Gemeinde das Abendlob feiern“, Alfter.
  • Fortbildung für Leiter/-innen von Wort-Gottes-Feiern II, Zülpich.
  • „Wort des lebendigen Gottes – Wort-Gottes-Feiern vorbereiten“, Dekanat Siegburg.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 4 Nachmittage zur liturgischen Bildung, kfd/Köln.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Die theologische und liturgische Rolle des Priesters in der Eucharistiefeier“, Studientag der Katholischen Fernseharbeit, Wien.

2014

  • „Der Priester tritt an den Sarg“, Tagesveranstaltung zur Ars celebrandi für Kapläne des Bistums Hildesheim, Priesterseminar Hildesheim.
  • „Die Feier der Liturgie in Theorie und Theologie“, Lehrerfortbildung im Domforum.
  • „Laien leiten Liturgie“, Leverkusen.
  • „Tote begraben Trauernde trösten“, Kath. Soziales Institut / Ausbildung zu Begleiter in der Seelsorge, Bad Honnef.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule Köln.
  • „Gestorben, begraben, am dritten Tag auferstanden. Die Feier des Ostertriduums“, Euskirchen.
  • „Qualitätssicherung im Gottesdienst“, AKL-Junior/Erfurt.
  • „Eucharistie – ein Geheimnis, das wir glauben, feiern und leben“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Zwischen Biographie-Orientierung und ‚Geheimnis des Glaubens‘. Gottesdienst feiern angesichts der Sinus-Milieu-Studie“, Workshop für Seelsorger des Erzbistums Berlin.
  • „Eucharistie – ein Geheimnis, das wir glauben, feiern und leben“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Singet Lob und Preis! Zur Theologie des neuen Gesangbuchs“, Einführung für hauptamtliche Seelsorger, Priesterseminar Köln.
  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 4 Nachmittage zur liturgischen Bildung, kfd/Köln.
  • „Singet Lob und Preis! Zur Theologie des neuen Gesangbuchs“, Einführung für hauptamtliche Seelsorger, Priesterseminar Köln.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule Köln.
  • „Liturgie als Grundvollzug der Kirche, der Gemeinde und des christlichen Lebens“, Schulung für Gemeindehelfer des Katholischen Bischofmilitäramtes, Berlin.
  • „Sarg ja - Friedwald nein? Möglichkeiten und Grenzen kirchlicher Bestattungsformen und -rituale und die Rolle des Pastoralbüros“, Altenberg.
  • „Das Gotteslob als Glaubensbuch“, Vortrag auf der Trierer Sommerakademie des Deutschen Liturgischen Instituts.
  • „Kirche – dem Gottesdienst Raum geben“, Kirchenführerausbildung, Kath. Soziales Institut / Bad Honnef.
  • „Eucharistie – ein Geheimnis, das wir glauben, feiern und leben“, eigenständige Fortbildungstagung im Kard. Schulte Haus/Bensberg.
  • „Eucharistie – ein Geheimnis, das wir glauben, feiern und leben“, eigenständige Fortbildungstagung im Marienhof, Königswinter.
  • „Das Wort Gottes feiern“, Workshop im Rahmen des Diözesanlektorentages im Priesterseminar Köln.
  • „Wort des lebendigen Gottes – das hörbare Sakrament“, eigenständige Fortbildungstagung im Marienhof, Königswinter.
  • „… aber sprich nicht nur ein Wort, so wird meine Seele gesund“, Hennef-Warth.

2013

  • „Eucharistie feiern“, Tagesveranstaltung zur Ars celebrandi für Kapläne des Bistums Hildesheim.
  • „Die Feier der Liturgie in Theorie und Theologie“, Lehrerfortbildung im Domforum Köln.
  • „Eucharistie – ein Geheimnis, das wir glauben, feiern und leben“, eigenständige Fortbildungstagung im Marienhof, Königswinter.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule Köln.
  • „Ein Stück Brot - Wo ist da Gott? Gedanken zur Glaubensgewissheit an die eucharistische Gegenwart des Herrn“, Düsseldorf.
  • „Gib mir die richtigen Worte, gib mir den richtigen Ton“, Bergisch-Gladbach.
  • „Es muss nicht immer Messe sein. Nicht-eucharistische Gottesdienste gestalten“, Tagesveranstaltung Düsseldorf.
  • „Brot des Lebens oder Kartoffel-Graphik? Eucharistie und Lebenswelt“, Priesterfortbildung Osnabrück.
  • „Kirche – dem Gottesdienst Raum geben“, Kirchenführerausbildung, Kath. Soziales Institut / Bad Honnef.
  • „Sarg ja - Friedwald nein'. Möglichkeiten und Grenzen kirchlicher Bestattungsformen und -rituale und die Rolle des Pastoralbüros“, Altenberg.
  • „Vom Abendmahl Jesu bis zur heutigen Messe. Die historische Entwicklung der Eucharistiefeier“, Bergisch-Gladbach.
  • „Eucharistie – ein Geheimnis, das wir glauben, feiern und leben“, eigenständige Fortbildungstagung Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Sarg ja - Friedwald nein'. Möglichkeiten und Grenzen kirchlicher Bestattungsformen und -rituale und die Rolle des Pastoralbüros“, Altenberg.
  • „Hochschuldidaktik des liturgiewissenschaftlichen Studiums“, Studientag der Arbeitsgemeinschaft katholischer Liturgiewissenschaftlerinnen und Liturgiewissenschaftler.
  • „Es begab sich aber zu jener Zeit – Liturgisches Gedenken als vergegenwärtigendes Erinnern“, Internationale Religionspädagogische Tagung des dkv, Luxemburg.
  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 4 Abend-Einheiten zur liturgischen Bildung, Sindorf.
  • „Eucharistie – ein Geheimnis, das wir glauben, feiern und leben“, eigenständige Fortbildungstagung im Marienhof, Königswinter.
  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 4 Abend-Einheiten zur liturgischen Bildung, Erftstadt.
  • „Die unlösbare Verbindung von Liturgie und Kirche – ökumenische Barriere oder Chance?“, Urdenbach.
  • „Theologische Erschließung des Textteils des neuen Gotteslobs“, Fachtagung für Kirchenmusik in Maria in der Aue.
  • „Eucharistie – ein Geheimnis, das wir glauben, feiern und leben“, eigenständige Fortbildungstagung Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Toleranz am Tisch des Herrn? Überprüfung im Licht der Liturgiekonstitution des 2. Vatikanischen Konzils“, Stockumer Vesper.
  • „Eucharistie – ein Geheimnis, das wir glauben, feiern und leben“, eigenständige Fortbildungstagung Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.

2012

  • „Die Feier der Liturgie in Theorie und Theologie“, Lehrerfortbildung im Priesterseminar Köln.
  • „Das Wort Gottes feiern“, Tagesveranstaltung zur Ars celebrandi für Kapläne des Bistums Hildesheim.
  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 4 Abend-Einheiten zur liturgischen Bildung, Kommern.
  • „Sinn und Sinnlichkeit. Eucharistie und Abendmahl“, Workshop mit Erzpriester Peter Sonntag und Dr. Martin Evang im Ökumenischen Forum Trier.
  • „Und mit deinem Geiste.?? Aus welchem Geist lebt die Liturgie?“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Sarg ja - Friedwald nein'. Möglichkeiten und Grenzen kirchlicher Bestattungsformen und -rituale und die Rolle des Pastoralbüros“, Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Priesterseminar Köln.
  • „Und mit deinem Geiste. Aus welchem Geist lebt die Liturgie?“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Wort des lebendigen Gottes – Die Feier des Wortes Gottes in der Gemeinde als Liturgie der Kirche“, Solingen.
  • „Sarg ja - Friedwald nein'. Möglichkeiten und Grenzen kirchlicher Bestattungsformen und -rituale und die Rolle des Pastoralbüros“, Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Hilft Gott, wenn wir ihn bitten? Das liturgische Beten zwischen Anamnese und Epiklese“, Studientag Theologie im Fernkurs / Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Wort des lebendigen Gottes - Wort-Gottes-Feiern vorbereiten“, Siegburg.
  • „Liturgie als Quelle und Höhepunkt - Konzilsrhetorik oder ergriffene Chance?“, Mitarbeiterfortbildung des Bildungswerks der Erzdiözese Köln.
  • „Sarg ja - Friedwald nein'. Möglichkeiten und Grenzen kirchlicher Bestattungsformen und -rituale und ihre Anforderungen an den Küsterdienst“, Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Liturgie als Grundvollzug der Kirche, der Gemeinde und des christlichen Lebens Liturgische Fortbildung“, Schulung für Gemeindehelfer des Katholischen Bischofmilitäramtes, Berlin.
  • „Zum Verhältnis von Liturgie und Kirche“, Vortrag auf der Trierer Sommerakademie des Deutschen Liturgischen Instituts.
  • „Liturgie und Kultus aus katholischer und evangelischer Sicht“, Studientag zum Thema Offenbarung des Erzbistums Köln mit Vertretern der Christengemeinschaft und aus der Anthroposophie.
  • „Liturgie. Die Feier des Glaubens im Leben der Gemeinde“, Statement auf der Mitarbeiterkonferenz des Bildungswerks der Erzdiözese Köln.
  • „Art is liturgy“, Fachkolloquium im Diözesanmuseum Kolumba, Köln.
  • „Drei Mittagsimpulse zu Domwallfahrt“, Kölner Dom.
  • „Und mit deinem Geiste. Aus welchem Geist lebt die Liturgie?“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Und mit deinem Geiste. Aus welchem Geist lebt die Liturgie?“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Liturgie und Eucharistie“, Fachbereichskonferenz des BildungswerkS der Erzdiözese Köln.
  • „Das II. Vatikanische Konzil als bleibende Herausforderung an uns und unsere Gottesdienste“, Dellbrück/Paderborn.
  • „Und mit deinem Geiste.?? Aus welchem Geist lebt die Liturgie?“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.

2011

  • „Gottesdienst feiern – den Rahmen setzen“, Tagesveranstaltung zur Ars celebrandi für Kapläne des Bistums Hildesheim.
  • „Die Feier der Liturgie in Theorie und Theologie“, Lehrerfortbildung im Kardinal-Schulte-Haus Bensberg.
  • „Der gefeierte Glaube. Sinn und Gestalt der Liturgie“, Tagesveranstaltung Neuss-Holzheim.
  • Tagesveranstaltung Neuss-Holzheim, Köln.
  • „Eucharistie – Wandlung und ihre Facetten in Gottesdienst, Kunst und Leben“, Fachkolloquium im Diözesanmuseum Kolumba, Köln.
  • Tagesveranstaltung Drolshagen.
  • „Kirche sein – gemeinsam / getrennt“, Vortrag zur Ökumene in Düsseldorf-Urdenbach.
  • „Das ganze Jahr Ostern? Die Feier des Pascha-Mysteriums im Rhythmus des Kirchenjahres“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Hinter jedem guten Gottesdienst steht ein engagierter Küster. Einführungstag für ehrenamtliche Küsterinnen und Küster“, Priesterseminar Köln.
  • „Und mit deinem Geiste.?? Aus welchem Geist lebt die Liturgie?“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Das Kirchenjahr mit Kindern feiern“, Fachtagung Kinder- und Familienliturgie, Schloss Heiligenhoven / Lindlar.
  • „Wort und Gottesdienst. Spuren der Liturgie in der Hl. Schrift und die Rolle der Hl. Schrift in der Liturgie“, Tagesseminar Euskirchen.
  • „Und mit deinem Geiste.?? Aus welchem Geist lebt die Liturgie?“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Drei Mittagsimpulse zu Domwallfahrt “, Kölner Dom.
    „Und mit deinem Geiste.?? Aus welchem Geist lebt die Liturgie?“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Eucharistie feiern – Eucharistie verehren“, Wuppertal.
  • „Gottesdienst - Feier des Glaubens“, Leichlingen.
  • „Und mit deinem Geiste.?? Aus welchem Geist lebt die Liturgie?“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Eucharistie feiern und verehren und der Dienst des Kommunionhelfers“, Leichlingen.
  • „Wohin mit den Toten? Bestattungskultur im Wandel im Spiegel der kirchlichen Bestimmungen und pastoralen Herausforderungen“, Konferenz der leitenden Pfarrer im Kreisdekanat Rhein-Sieg

2010

  • „Christus bringen. Kommunionhelferdienst im Krankenhaus und Altenheim“, Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule Köln.
  • „Das ganze Jahr Ostern? Die Feier des Pascha-Mysteriums im Rhythmus des Kirchenjahres“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Das ganze Jahr Ostern? Die Feier des Pascha-Mysteriums im Rhythmus des Kirchenjahres“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Sacrosanctum Concilium“, Werkwoche für Priester im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Ars celebrandi“, Werkwoche für Priester im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Kirche - dem Gottesdienst Raum geben“, Qualifikationskurz für Kirchenführer im KSI, Bad Honnef.
  • „Liturgische Gestaltung von Gottesdiensten“, Fortbildung des Katholischen Militärbischofsamtes, Hamburg.
  • „Gemeinsam Abendmahl feiern?“, Ökumenisches Forum Düsseldorf.
  • „Was und wie feiern wir Gottesdienst?“, Jugendpastoralkonferenz im Erzbistum Hamburg.
  • „Exsultet - Der große Osterlobpreis der Osternacht“, Edith-Stein-Haus, Siegburg.
  • „Glauben: feiern und bedenken. Ein Angebot zum Bedenken eines Glaubens, der im Gebet wurzelt“, Erzb. Generalvikariat Köln.
  • „Begegnung mit Gott – Eucharistisches Mahl, Eucharistische Anbetung, Eucharistischer Segen“, Ordenstag der Ordensleute im Erzbistum Köln, St. Augustin.
  • „Die Rolle(n) des Priesters während der Messe und die Bedeutung der liturgischen Kleidung“, Fachkolloquium im Diözesanmuseum Kolumba, Köln.
  • „Drei Mittagsimpulse zu Domwallfahrt“, Kölner Dom.
  • „Das ganze Jahr Ostern? Die Feier des Pascha-Mysteriums im Rhythmus des Kirchenjahres“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Offenbarung in der Liturgie?“, Fachgespräch Anthroposophie, Alanus-Hochschule.
  • „Das ganze Jahr Ostern? Die Feier des Pascha-Mysteriums im Rhythmus des Kirchenjahres“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Initiation und Katechumenat (Studientag)“, Hildesheim.
  • „Das ganze Jahr Ostern? Die Feier des Pascha-Mysteriums im Rhythmus des Kirchenjahres“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Liturgie - Teilaspekt oder Fundament eines Pastoralkonzepts?“, Dekanatstag Düsseldorf/Maria in der Aue.
  • „Weihnachten feiern. Einführung in den Weihnachtsfestkreis“, Erzb. Generalvikariat Köln

2009

  • „Sammlung und Sendung. Gottesdienstliche Feiern im Spannungsfeld von liturgietheologischem Anspruch und pastoralen Strukturreformen“, Gastvorlesung an der Ruhr-Universität Bochum.
  • „Wer kennt das Geheimnis des Glaubens? Die Feier von Tod und Auferstehung im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Liturgie und Lebenswelt. Anfragen an das gottesdienstliche Leben in Folge der Sinus-Milieu-Studie“, Regionalkonferenz Pastoral des Erzbischöfl. Generalvikariates Köln.
  • „Wort des lebendigen Gottes“; Küsterfortbildung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Die Rolle der Heiligen Schrift in der katholischen Liturgie“; Ökumenisches Forum Düsseldorf.
  • „Die Leitung von Wort-Gottes-Feiern“; Fortbildung des Katholischen Militärbischofsamtes.
  • „Wer kennt das Geheimnis des Glaubens? Die Feier von Tod und Auferstehung im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Liturgische Feiern im Katechumenat. Anregungen und Beispiele“, Christ werden - Christ bleiben, Fachkongress der Deutschen Bischofskonferenz, Frankfurt a.M.
  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 4 Abend-Einheiten zur liturgischen Bildung, Neuss.
  • „Tagzeiten feiern. Vorbereitung und Leitung von Morgen- und Abendlob“, 4 Abend-Einheiten zur liturgischen Bildung, Lindlar
  • „Wenn Menschen sich versündigen - Hilfestellungen, die der Alltag kennt“, Trierer Sommerakademie des Dt. Liturg. Instituts.
  • „Das ganze Jahr Ostern? Die Feier des Pascha-Mysteriums im Rhythmus des Kirchenjahres“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • Auslegung des Tagesevangeliums im Domradio, Köln.
  • „Drei Mittagsimpulse zu Domwallfahrt“, Kölner Dom.
  • „Die Feier der Liturgie in Theorie und Theologie“, Lehrerfortbildung in Priesterseminar Köln.
  • Studieneinheit zur mystagogischen Bildregie bei Gottesdienstübertragungen im Domradio, Köln.
  • Die "neue" kirchliche Begräbnisfeier, Studientag Ständiger Diakone in Bergisch-Gladbach.
  • „Das ganze Jahr Ostern? Die Feier des Pascha-Mysteriums im Rhythmus des Kirchenjahres“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • Studientag "Liturgie - Heilmittel der Kirche", Studientag im Rahmen der Zusatzqualifikation der Arbeitsstelle Pastoral für Menschen mit Behinderung der Dt. Bischofskonferenz, Vallendar.
  • „Das ganze Jahr Ostern? Die Feier des Pascha-Mysteriums im Rhythmus des Kirchenjahres“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.

2008

  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 5 Abend-Einheiten zur liturgischen Bildung, Neuss.
  • „Im Schatten von Weihnachten. Anregung zur Wiederentdeckung von Epiphanie“, Glaubensforum Ratingen.
  • „Liturgische Bildung“, 2-tägige Arbeitseinheit für Kapläne und Pastoralassistenten/-innen, Würzburg.
  • „Wer kennt das Geheimnis des Glaubens? Die Feier von Tod und Auferstehung im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Wer kennt das Geheimnis des Glaubens? Die Feier von Tod und Auferstehung im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Selbstverständnis katholischer Liturgie“, Jahrestagung der AKL-Junior in Wien.
  • „Gottesdienst feiern angesichts von Sinus-Studie & Co.“, Jahrestagung der AKL-Junior in Wien.
  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 5 Abend-Einheiten zur liturgischen Bildung, Sinnersdorf/Stommeln.
  • „Kirche - dem Gottesdienst Raum geben. Gottesdiensträume umgestalten und umnutzen“, Studientag der Dekanatsvertreter, Bistum/Generalvikariat Hildesheim.
  • „Was sinnvoll und möglich ist. Von den liturgischen Vorgaben hin zur Vorbereitung eines Familien-/Kindergottesdienstes“, Tagung zur Familienliturgie, Köln.
  • „Die Feier der Kindertaufe. Das neue Feierbuch“, KSI, Bad Honnef.
  • „Die Feier der Eucharistie - Quelle und Höhepunkt des kirchlichen Lebens“, Sand/Bergisch Gladbach.
  • „Die Feier der Liturgie in Theorie und Theologie“, Lehrerfortbildung in Priesterseminar Köln.
  • „Wer kennt das Geheimnis des Glaubens? Die Feier von Tod und Auferstehung im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Laien leiten Liturgie“, Dürscheven/Zülpich.
  • „Feiern im Rhythmus der Zeit. Tagzeitenliturgie in der Pfarrgemeinde“, Ülpenich/Zülpich.
  • „Wer kennt das Geheimnis des Glaubens? Die Feier von Tod und Auferstehung im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Taufliturgie zwischen Vorgabe und pastoralem Anspruch“, Dekanatsstudientag in Bad Honnef.
  • „Wort des lebendigen Gottes - Wort-Gottes-Feiern leiten“, Studientag im Fortbildungshaus Marienthal.
  • „Das neue Taufrituale als Herausforderung und Chance“, diözesaner Studientag des Erzbistums Köln.
  • „Wer kennt das Geheimnis des Glaubens? Die Feier von Tod und Auferstehung im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.

2007

  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 5 Abend-Einheiten zur liturgischen Bildung, Bergisch Gladbach - Schildgen.
  • „Warum ist Liturgie so wie sie ist? Im ökumenischen Dialog über katholische Eucharistie und evangelisches Abendmahl“, Düsseldorf-Bilk.
  • „Das Vater unser: Gebet des Herrn - Gebet der Kirche“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • Vortrag „Gottesdienst im Fernsehen“, Arbeitsgruppenleitung „Nichteucharistische Gottesdienste - eine Alternative für Übertragungen?“ und Diskussionsleitung im Rahmen der Jahrestagung der AKL-Junior in Münster.
  • „Gottesdienste vorbereiten und leiten“, 5 Abend-Einheiten zur liturgischen Bildung, Swisttal-Heimerzheim.
  • „Das Vater unser: Gebet des Herrn - Gebet der Kirche“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Was bedeutet Eucharistie“, Vortrag im Rahmen einer Werkwoche in Marienthal/Westerwald.
  • „Psalmen - Biblische Texte im liturgischen Kon-Text“, Vortrag im Rahmen des Studientages „ Psalmen in Deutschem Liturgiegesang und Gregorianik“ der Hochschule für Musik Köln.
  • „Epiphanie: weihnachtlicher Festanhang, Dreikönigstag oder Hochfest der Erscheinung des Herrn? Von der angemessenen Feier des ältesten Geburtsfestes Jesu“, 6. Trierer Sommerakademie „Liturgie in Wendezeiten“.
  • „Mystagogische Bildregie“, Köln.
  • „Das Vater unser: Gebet des Herrn - Gebet der Kirche“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Wer kennt das Geheimnis des Glaubens? Die Feier von Tod und Auferstehung im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Wer kennt das Geheimnis des Glaubens? Die Feier von Tod und Auferstehung im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Göttliche Hinwendung oder menschliche Verehrung? Die Wiederzulassung der tridentinischen Messe von 1962 durch Benedikt XVI.“, Domforum Köln.

2006

  • „Der gefeierte Glaube. Eine Einführung in das Verhältnis von Liturgie und Mystagogie“, im Rahmen der Jahrestagung der AKL-Junior in Trier.
  • „Mystagogie - eine Anfrage an 'Fernsehgottesdienste'“, im Rahmen der Jahrestagung der AKL-Junior in Trier.
  • „Gefeierter Glaube an den Stationen des Lebenswegs. Mystagogie in der Feier der Eingliederung Erwachsener in die Kirche“, im Rahmen der Jahrestagung der AKL-Junior in Trier.
  • „Feiern auf dem Lebensweg. Katechumenale Feiern als Beispiel mystagogischer Liturgie“, Sommerakademie des DLI, Trier.
  • „Das Vater unser: Gebet des Herrn - Gebet der Kirche“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Laien in der Liturgie“, St. Pankratius/St. Hubertus, Glehn.
  • „Das Vater unser: Gebet des Herrn - Gebet der Kirche“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.
  • „Das Vater unser: Gebet des Herrn - Gebet der Kirche“, eigenständige Fortbildungstagung im Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg.

2005

  • „Erwachseneninitiation als pastorale Chance. Der erneuerte Katechumenat in Deutschland, Symposium „Christelijke Initiatie en de Liturgie“, Abtei Keizersberg/Universität Leuven.
  • „Der Wandel des Ehrenamts, Ausbildungsmodul „Leiten lernen für angehende Pfarrer“ des Bischöflichen Generalvikariats Trier.

2004

  • „Erwachsenenkatechumenat - eine Herausforderung der Sakramentenkatechese“, ganztägiger Workshop im Rahmen des Pastoraltheologischen Kurses II des Bistums Trier.

2003

  • „Hochschulpastoral – Serviceleistung oder kirchlicher Grundvollzug? Theologische Perspektiven der Arbeit in der Katholischen Hochschulgemeinde“, Consultorium der Katholischen Hochschulgemeinde Trier.

2002

  • „Das Erwachsenenkatechumenat als Desiderat an das Zweite Vatikanum“, Deutsches Liturgisches Institut Trier.

2001

  • „Von der Liturgischen Bewegung zum Liturgischen Institut. Die Geschichte eines bewahrten Anliegens“, Deutsches Liturgisches Institut Trier.
  • „Erwachsenenkatechumenat – eine Herausforderung der Sakramentenkatechese“, ganztägiger Workshop im Rahmen des Pastoraltheologischen Kurses II des Bistums Trier.
Dr. theol. Pfr. Peter Seul

Dr. theol. Pfr. Peter Seul

Lehrbeauftragter Homiletik