normal

Durch die STIBET-Programme fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) die Betreuung von internationalen Studierenden und Doktoranden an deutschen Hochschulen.

None
Förderung durch den DAAD Bild: DAAD

DAAD-Programm an der KHKT

STIBET 1 - Kombiniertes Stipendien- und Betreuungsprogramm & DAAD-Preis

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) das kombinierte Stipendien- und Betreuungsprogramm STIBET.

Das Programm dient der verbesserten Betreuung internationaler Studierender und Doktoranden und stellt gleichzeitig Stipendien für internationale Studierende und Doktoranden bereit, die von den Hochschulen im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategien, z.B. zur Stärkung ihrer internationalen Partnerschaften, eingesetzt werden können.

Darüber hinaus stellt der DAAD den Hochschulen Mittel des Auswärtigen Amtes (AA) für die Auszeichnung (DAAD-Preis) herausragender Studierende bzw. Doktoranden zur Verfügung.

Hintergrund

Mit der Einrichtung der STIBET-Programmfamilie soll die Betreuung von internationalen Studierenden und Doktoranden unterstützt, deren Studienerfolg und Integration verbessert und die Attraktivität des Studienstandorts Deutschland signifikant erhöht werden.

Über diese Fördermöglichkeit hinaus organisiert der DAAD jährlich die Jahrestagung Internationale Studierende, die sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Akademischen Auslandsämter bzw. International Offices richtet, die sich mit der Betreuung von internationalen Studierenden befassen. Die Tagung bietet Raum für die Diskussion zu Themenkomplexen rund um das Ausländerstudium und dient darüber hinaus der Vernetzung und dem Austausch der Hochschulen untereinander. Diese Tagung ist eng verknüpft mit den STIBET-Projekten und findet immer im März eines Jahres an wechselnden Hochschulstandorten in Deutschland statt.

Mit dem DAAD-Preis erhalten die deutschen Hochschulen die Möglichkeit, eigenständig – unter Berücksichtigung der Programmregelungen – einen Preis an einen internationalen Studierenden oder Doktoranden für seine Studienleistungen oder sein herausragendes gesellschaftliches Engagement vergeben zu können.

Programmziele

Durch das Programm STIBET soll eine signifikante Verbesserung der Betreuungsleistungen für internationale Studierende und Doktoranden erreicht werden und damit der Studienerfolg, die Integration und die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit des Studienstandortes Deutschland erhöht werden.

Mit dem DAAD-Preis, der von jeder teilnehmenden deutschen Hochschule an internationale Studierende vergeben werden kann, sollen herausragende internationale Studierende und Doktoranden für ihre besonderen akademischen Leistungen und für ihr bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement ausgezeichnet werden.

Ihre Ansprechpartnerin:
Mag. Theol. M.Ed. Nina Jungblut

Mag. Theol. M.Ed. Nina Jungblut

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Kirchenrecht, Religionsrecht und kirchliche Rechtsgeschichte / Rektorat